Nationalpark Hohe Tauern

Nationalfeiertags - Tour Tirol


Virgentaler Sonnseite – „golden summer“ im Herbst



Jedes Jahr um Allerheiligen verfärben sich die Lärchen des Zedlacher Waldes (Zedlacher Paradies) in ein strahlendes Gelb. Die vielen über 500 Jahre alten und mächtigen Bäume sind tirolweit einzigartig, ein herrliches Naturschauspiel und gerade zu dieser Zeit einen Besuch wert. Die Nationalpark Ranger begleiten Sie auf einer beeindruckenden und landschaftlich äußerst reizvollen Wanderung.


  • Vom Parkplatz Zedlach steigt man über einen Karrenweg in nordwestliche Richtung Zedlacher Paradies bis zu einer Holzscheune auf, wo ein Wegweiser die Richtung auf den „Obersonnberg“ anzeigt. Hier beginnt der „Rabensteinweg“ und wir folgen immer den Wegweisern in Richtung „Obersonnberg“. Nach der Überquerung des Mitteldorfer Baches wird bergwärts ein kurzer Forstweg überwunden. Auf dem schön angelegten Wanderweg, der sich stets durch wunderbaren Lärchen- und Fichtenwald und Bergwiesen schlängelt, gelangen wir schließlich zum extrem gelegenen Bergbauernhof auf dem Obersonnberg. Von dort führt der Weg hinunter in den Mellitzgraben, wir überqueren den gleichnamigen Bachlauf, und steigen ein kurzes Stück zur Ruine Rabenstein auf. Dort eröffnet sich ein wunderbarer Ausblick auf den Ort Virgen und auf den Hausberg von Virgen, dem Kristallkopf (3.008 m). Nunmehr geht es immer gemächlich weiter, vorbei an der Kapelle „Zum Heiligen Josef“ und dem Gasthof „Waldruhe“ nach Marin. Es ist nun nicht mehr weit bis zur Wallfahrtskirche Obermauen, welche vom berühmten Freskenmaler Simon von Taisten als „Bilderkirche“ ausgestaltet wurde, welche den Leidensweg Christi beeindruckend darstellt. Einen schönen Abschluss bildet noch die kurze Wanderung entlang des Kreuzweges in den Ortskern von Virgen. Die Wanderung an sich ist leicht zu bewältigen und erfordert keine große Kondition oder Bergerfahrung.

    Wichtige Information:

    Mitzunehmen sind festes, stabiles Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und Tagesrucksack mit Trinkflasche (ev. Jause).

    Die Wanderung an sich ist leicht zu bewältigen und erfordert keine große Kondition oder Bergerfahrung. Bei Bedarf organisiert die Nationalparkverwaltung einen Rücktransfer nach Zedlach (Beitrag € 5,-- pro Person).

    Kurzinfo:

    Ort:

    Matrei - Ortsteil Zedlach

    Treffpunkt:

    9.00 Uhr Parkplatz Zedlach

    Wann:

    26. Oktober 2018

    Dauer:

    4 - 5 h

    leichte Wanderung für Kinder ab 10 Jahren geeignet

    Kosten:

    kostenlos

    Anmeldung:

    bis 17 h am Vortag!

    +43 (0)4875 5161 10 oder online

  • Anmeldung für: Nationalfeiertags - Tour Tirol

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!