View the embedded image gallery online at:
http://nationalparkerlebnis.at/de/component/content/article/237-eventportal/erlebnisportal/1312-holler-im-klausnerhaus-und-so-schmeckt-die-natur.html#sigProId25c38d3994
Ort:
Hollersbach / 5731, Klausnerhaus | Salzburg
In der neuen Ausstellung "Holler im Klausnerhaus" wird die Holunderpflanze in ihrer ganzen Besonderheit präsentiert. Das "Hollerhexei" führt durch die Ausstellung und ergänzt die Beschreibungen auf den Schautafeln mit netten Anekdoten.
Im angeschlossenen Außenbereich, dem Hollersbacher Kräutergarten, werden viele Kräuter gezogen, ihre Geschichte erklärt und Verarbeitungs- und Verwendungsmöglichkeiten erläutert.


Ausstellungen-Infozentren

"Holler im Klausnerhaus" und "So schmeckt die Natur"

Kräutergarten Hollersbach

Ort:
Hollersbach / 5731, Klausnerhaus | Salzburg
In der neuen Ausstellung "Holler im Klausnerhaus" wird die Holunderpflanze in ihrer ganzen Besonderheit präsentiert. Das "Hollerhexei" führt durch die Ausstellung und ergänzt die Beschreibungen auf den Schautafeln mit netten Anekdoten.
Im angeschlossenen Außenbereich, dem Hollersbacher Kräutergarten, werden viele Kräuter gezogen, ihre Geschichte erklärt und Verarbeitungs- und Verwendungsmöglichkeiten erläutert.

Öffnungszeiten

Kräutergarten:
Juni bis September täglich
Ausstellung:
Mai, Juni, September und Oktober: MO-DO: 08:00 bis 17:00 Uhr, FR: 08:00 bis 12:00 Uhr
Juli und August: täglich von 08:00 bis 17:00 Uhr

Für Kinder geeignet:
JA
Kosten

Eintritt für Ausstellung und Kräutergarten frei, Kosten für Kräutergartenführung oder Kräuterverarbeitungs-Workshop
Führungen ab 5 Personen auf Anfrage jederzeit möglich.
+43 (0)664 / 2066477
Konditionen Preis
Mit Hohe Tauern Card kostenlos.

Information

Führungen für Gruppen möglich.

zurück


Programm

Erlebnisprogramm Kärnten 2018

pdfErlebnisprogramm Kärnten 2018

Sommerprogramm Salzburg 2017/18

pdfSommerprogramm Salzburg 2018 
pdfSondertouren Sommer 2018

Jahresprogramm Tirol 2018/19

pdfErlebnisprogramm_Tirol6.87 MB

Die nächsten TERMINE

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter