View the embedded image gallery online at:
http://nationalparkerlebnis.at/de/?option=com_ebseventcal&view=article&newId=1233&id=1233:wasser-wunder-weg-jungfernsprung&catid=233:lehrwege&Itemid=783#sigProId25c38d3994

Skyline Eis & Wasser NP & Kids Themenweg

Wasser-Wunder-Weg Jungfernsprung

Ort:
9844 Heiligenblut | Kärnten
Dauer:
ca. 30 Minuten
Schwierigkeit:
Wanderweg

Besonderheiten

Der Wasserfall Jungfernsprung ist einer der schönsten des Nationalparks Hohe Tauern. Das kleine Zopenitzental mündet mit einer insgesamt etwa 250 Meter hohen Steilstufe ins Mölltal. Hier stürzen die Wasser des Zopenitz Baches 120 Meter über eine schroffe Serpentinwand in die Tiefe. Der Wasserfall hat seinen Namen der Sage nach von einer Jungfrau, die vor einem zudringlichen Jäger floh und in ihrer Not von der Felswand sprang. Von Engeln getragen soll sie den Sturz unversehrt überstanden haben

Wegbeschreibung

Besuchen Sie die auffällige Aussichtsplattform mit den interessanten Infotafeln, bevor Sie sich für den Aufstieg zum herrlichen Wasserfall bereit machen. Nach nur 15 Minuten werden Sie die Felskanzel am Fuße des in zwei Kaskaden herunterstürzenden Wasserfalles und mit etwas Glück einen prächtigen Regenboden beobachten können.

Ausrüstung

festes, stabiles Schuhwerk

Anforderungen

leichte Wanderung

Erreichbarkeit

Ausgangspunkt: Parkplatz Jungfernsprung

Erreichbarkeit:PKW oder Öffis

Für Kinder geeignet:
JA
Hunde erlaubt:
JA (Leine!)

zurück

Programm

Erlebnisprogramm Kärnten 2018

pdfErlebnisprogramm Kärnten 2018

Winterprogramm Salzburg 2017/18

pdfWinterprogramm Salzburg 2018
pdfSondertouren Winter 2018

Winterprogramm Tirol 2017/18

pdfWinter_Tirol

Die nächsten TERMINE

26.02.2018
Wildtierbeobachtung bei der Schaufütterung Habach ...
Bramberg, Habachtal / 5733 | Salzburg
26.02.2018
Wasenmoos - Einblicke & Aussichten in die Hohen Ta ...
Mittersil, Pass Thurn / 5730 | Salzburg
27.02.2018
Führungen durch die Nationalpark Gallery ...
Kaprun, Gipfelwelt 3000 am Kitzsteinhorn / 5710 | Salzburg
Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter